MSC Rehburg von 1952 e.V. im ADAC
MSC Rehburg von 1952 e.V. im ADAC

Düsselburg-Nachtori

Die Nachtori ist eine lizenzfreie sporttouristische Orientierungsfahrt. Umgangssprachlich wird diese Motorsportveranstaltung auch als Rallye für Jedermann im öffentlichen Straßenverkehr (!!!) bezeichnet.

 

Bei der Nachtori werden aber keine Straßen und Wege gesperrt! Die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (StVO) gelten für die gesamte Veranstaltung. Daher darf die jeweilige Höchstgeschwindigkeit während der Veranstaltung NIEMALS überschritten werden!
Unsere Nachtori ist, wie alle anderen Motorsportveranstaltungen auch, bei den zuständigen Behörden genehmigt. Der Polizei ist der Fahrtweg bekannt und kann daher auch immer wieder Kontrollen durchführen.

 

Ziel dieser Motorsportveranstaltung ist die vom Veranstalter vorgegebene Strecke in der richtigen Reihenfolge und zur angegeben Zeit abzufahren. Wie bei einer Rallye auch muss der Beifahrer die Karten des Veranstalters lesen und den Fahrtweg ansagen. Das heißt, der Fahrer muss immer schön auf den Beifahrer hören.
Die Einhaltung des richtigen Fahrtweges wird mit Hilfe von Kontrollen überprüft. Unter anderem gibt es für die falsche Reihenfolge oder das Auslassen der Kontrollen Strafpunkte.

 

Zusätzlich zum richtigen Fahrtweg spielt die Zeit eine wichtige Rolle. Vom Veranstalter wird für einzelne Abschnitte des Fahrtweges (=Sektionen) eine Fahrzeit vorgegeben (so genannte Sollzeit). Diese darf weder über- noch unterschritten werden. Für längere Fahrtzeiten der einzelnen Sektionen gibt es Strafpunkte.

 

Das Team mit den wenigsten Strafpunkten ist am Ende der Veranstaltung Sieger der Düsselburg-Nachtori des MSC Rehburg e.V.

 


Für die Teilnahme an der Düsselburg Nachtori werden neben dem Fahrer, der eine gültige Fahrerlaubnis besitzen muss, und dem Beifahrer, ein Auto mit gültigem TÜV, eine Versicherungsbescheinigung (Rechnung über den Beitrag zur Haftpflichtversicherung) benötigt. Hilfreich ist auch etwas Licht im Auto, um das Bordbuch mit den Karten in der Dämmerung lesen zu können und Stifte für die Eintragungen der Kontrollen in die Bordkarte, sowie eine Unterlage für das Bordbuch.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Rehburg von 1952 e.V., Große Bleiche 31, 31515 Wunstorf